| Frostschutz / Kühlmittel

Artikel 1-12 von 31

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren
    • grünes Frostschutz Konzentrat
    • für Mazda, Ford, Nissan, Honda, Hyundai
    • Ford WSS-M97-B55 Empfehlung
    • vorgemischte grün-luzente Kühlflüssigkeit
    • bis -40°C für den Ganzjahreseinsatz im KFZ
    • VW TL 774-C (entspricht G11 Qualität)
    • Kältemittel mit Langzeitwirkung
    • für optimalen Schutz bis -37°C
    • grüne Färbung
    • Mercedes-Benz Korrosions- Gefrierschutz
    • setzt Gefrierpunkt herab, hebt Siedepunkt an
    • MB 325.0, blau-grüne Färbung
  1. Aral Antifreeze Silikatfrei 1 L
    Aral Antifreeze Silikatfrei 1 L
    5,68 €
    (5,68 €* / 1 L)
  2. Honda Antifreeze Type 2  3,785 L
    Honda Antifreeze Type 2 3,785 L
    29,99 €
    (7,92 €* / 1 L)
    • Gebrauchsfertiges Kühlerschutzmittel
    • Extra Schutz der Aluminiumkomponente
    • Originalprodukt direkt aus den USA
  3. BMW K
    BMW Kühlerfrostschutz Konzentrat 1,5 L
    7,75 €
    (5,17 €* / 1 L)
    • Nitritfreies Kühler-Gefrier- und Korrosionsschutzmittel von BMW.
    • Das Kühlmittel ist für alle BMW Modellreihen zwingend vorgeschrieben (ausser für R56 Diesel!)
    • Balu-Grün eingefärbt.
    • Dem Konzentrat lässt sich 50% Wasser beimischen
    • Frostschutz, hoher Siedepunkt, Korrosionsschutz
    • Rot gefärbt mit der Chrysler MS-9769 Freigabe
    • grün-luzent  Frost- und Rostschutzmittel
    • VW TL 774-C (entspricht G11 Qualität)
    • für VW, Fiat, Iveco, Chrysler, Ford, Suzuki
    • Teilenummer: KE90299935
    • Grüne Farbe
    • Fertig gemischt
    • Longlife Kühlerfrostschutz
    • VW TL 774-J (entspricht G13 Qualität)
    • für VW, Audi, Skoda, Seat
    • lila-farbenes Kühlerfrostschutzmittel
    • für VW, MAN, Mercedes-Benz, Porsche ab Bj.'97
    • entspricht dem G12++ Kühlmittel

Artikel 1-12 von 31

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren

Kühlflüssigkeit, Kühlmittel, Frostschutz, Kühlerfrostschutz - alles dasselbe?

Dem (Wasser-)kühlkreislauf kommt im Auto zentrale Bedeutung für die Funktion des Fahrzeugs zu, sodass die Kühlflüssigkeit neben den anderen Betriebsstoffe wie Motoröl, Bremsflüssigkeit und Co. eine zentrale Rolle einnimmt.

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kühlflüssigkeit, Kühlmittel und Kühlerfrostschutz? Ist das alles dasselbe?

Wir erklären es Dir:

Die Flüssigkeit, welche im Kühlkreislauf Deines Fahrzeugs der Funktion des Wärmetransports und gleichzeitig dem Schutz vor Korrosion und Frost einnimmt, wird fachlich korrekt Kühlflüssigkeit genannt.

Gibt es einen Unterschied zwischen Kühlflüssigkeit und Kühlmittel?

Die Antwort lautet ja. Sie ist simpler als möglicherweise zunächst gedacht. Während Kühlflüssigkeit bei fachlicher Genauigkeit die fertige Flüssigkeit, welche im Kühlkreislaufes arbeitet, genannt wird, handelt es sich bei Kühlmittel im eigentlichen Sinne um den Bestandteil der Kühlflüssigkeit, welcher herkömmliches Wasser um die wichtigen Funktionen wie Schutz gegen Einfrieren, Rost und Sieden, erweitert. Eine Mischung aus Kühlmittel und Wasser ergibt also die fertige Kühlflüssigkeit. Umgangssprachliche Bezeichnungen für Kühlmittel sind Frostschutz oder Kühlerfrostschutz.

Angeboten werden Kühlmittel entweder als Konzentrat - diese werden genau wie gerade erklärt verwendet - und als fertiges Gemisch "Ready Mix", "Premix" oder "verwendungsfertig". Hierbei handelt es sich um direkt einfüllfertige Kühlflüssigkeiten, denen kein Wasseranteil mehr beigemischt werden muss.

Im ATO24 Online Shop das richtige Kühlmittel für jedes Fahrzeug finden! Was sind die Unterschiede?

Als Faustregel werden Kühlmittel häufig anhand ihrer Farbe unterschieden und zur Verwendung ausgewählt. Diese Vorgehensweise führt nicht in jedem Fall zum falschen Ergebnis, ist aber fachlich nicht korrekt und kann durchaus dazu führen, dass Du das falsche Kühlmittel für Dein Fahrzeug auswählst.

Das falsche Kühlmittel gewählt. Was sind die Folgen?

Die Folgen eines falschen Kühlmittels im Kühlkreislauf Deines Autos sind schwer abzuschätzen, können aber negativ bis fatal sein. Da Kühlmittel verschiedener Spezifiaktionen sich in ihrer chemischen Zusammensetzung unterscheiden und das Mischen verschiedener Kombinationen zu ungewollten Reaktionen der Flüssigkeiten führen kann, solltest Du Dich unbedingt an eine systematisch richtige Vorgehensweise bei der Wahl Deines Kühlerfrostschutzmittels halten. Fernab hiervon sind die verschiedenen Betriebsvorschriften an die Motoranforderungen angepasst, weil, ganz unabhängig vom Mischen unterschiedlicher Kühlmittel, Motoren unterschiedliche Anforderungen an die chemischen Eigenschaften einer Kühlflüssigkeit haben.

Die richtige Wahl: Kühlmittel nach Spezifikation kaufen!

Wir stellen fest: Es ist unerlässchlich ein Kühlmittel nach der korrekten Spezifikation zu wählen, die der Fahrzeughersteller vorgibt und sich nicht auf ungenaue Unterscheidungsmerkmale, wie insbesondere die Farbe, zu verlassen.

Wie wähle ich das richtige Kühlmittel für mein Auto?

Ähnlich zu dem Betriebsvorschriften für Motorenöle haben Fahrzeughersteller in der Vergangenheit eine Reihe herstellereigener aber auch hestellerübergreifender Spezifikationen eingeführt, an denen Du Dich orientieren kannst. Angaben darüber, welche Kühlmittel Spezifikation für die Verwendung in Deinem Fahrzeug vorgeschrieben ist, findest Du in Deinem Fahrzeughandbuch. Darüber hinaus bietet das Team von ATO24 eine kostenfreie kompetente Beratung an, wenn Du Dir nicht sicher bist, welches Kühlmittel Du verwenden sollst. Nimm hierzu einfach über die angegebenen Wege Kontakt zu uns auf.

Die wohl am weitesten verbreiteten Kühlmittel Spezifikationen sind die G-Standards. Diese haben der Automobilhersteller Volkswagen und der Chemie Konzern BASF unabhängig voneinander entwickelt, wobei sich bestimmte Standards entsprechen, andere hingegen haben kein gleichwertiges Pondon im jeweils anderen System. die VW Kühlmittel Spezifikationen reichen von G11 über G12, G12+ und G12++ bis G13. BASF, der Hesteller des bekannten Glysantin Kühlmittels, führt seine Klassifikation folgendermaßen:

  • Glysantin G48 (entspricht VW G11)
  • Glysantin G30 (entspricht VW G12+)
  • Glynsatin G40 (entspricht VW G12++)
  • Glysantin G05 (insbesondere für sehr viele Graugussmotoren geeignet)
  • Glysantin G33 (eignet sich für die meisten Peugeot und Citroen Fahrzeuge)
  • Glysantin G34 (Produkt für viele GM und Opel Fahrzeuge)

An diesen Spezifikationen orientieren sich eine Vielzahl von Fahrzeugherstellern. Findest Du in Deinem Fahrzeughandbuch keine dieser Spezifikationen, so wirst Du dort womöglich eine der herstellerinternen Vorschriften finden:

Einige Hersteller schreiben ein explizites Produkt für die Verwendungen in ihren Fahrezugen Fahrzeugen vor. In Handbüchern von Renault Fahrzeugen findet sich häufig der Hinweis auf das Renault Glaceol RX Type D. Neben der Bezeichnung finden sich häufig auch Hersteller Teilenummern, die auf explizite OEM Produkte verweisen, wie:

Andere Hersteller verweisen darüber hinaus auf eine bestimmte chemische Zusammensetzung des Kühlmittels, die zwingend eingehalten werden muss. Kühlmittel werden hiernach häufig in den folgeden Abstufungen klassifiziert:

  • frei von Nitrit, Amin, Phosphat
  • frei von Amin, Phosphat, Borat, Silikat
  • frei von Amin, Phosphat, Borat, 2-Ethylhexansäure

Der Automobilhersteller Opel schreibt für moderne Fahrzeuge häufig die Verwendung eines sogenannten niedrig-hybriden "Lobrid" Kühlmittels vor.

Viel mehr über das Thema Kühlmittel, beispielsweise eine Antwort auf die Frage wie Kühlmittel richtig gemischt wird und welches Waser hierfür zu verwenden ist, kannst Du in unserem Blogartikel zum Thema Kühlflüssigkeiten nachlesen!