ATO24 auf der Essen Motor Show

 

Auch dieses Jahr lockt die Essen Motor Show wieder jede Menge Besucher in die Hallen der Messe Essen. Am vergangenen Samstag, den 26.11.2016 haben wir einen kleinen Abstecher ins Ruhrgebiet gemacht, um einige Geschäftspartner zu treffen und unsere Eindrücke mit Euch zu teilen.

Neben bekannten Automobilzulieferern und den Marken wie BMW, Peugeot und Skoda selbst stellt hier jedes Jahr auch eine Fülle von Rennställen, Tuningschmieden sowie einige Privatpersonen ihre Fahrzeuge, Felgen, Fahrwerke und Zubehör zur Schau. Fernab vom Motorsport und „Show and Shine“ Geschehen gibt es jedes Jahr auch zahlreiche Oldtimer- und Prestige Fahrzeuge zu sehen.

 

Was muss man 2016 gesehen haben?

Neben den Dortmunder Tuningexperten Jean Pierre Krämer und Sidney Hoffmann mit Ihren Unternehmen JP Performance und Sidney Industries: SIIND, die wie schon in den Vorjahren nahezu all ihre aktuellen Projekte auf der Messe präsentieren, war in diesem Jahr auch erstmals der erfolgreiche YouTuber Simon Motorsport aus Dubai mit im Rennen. Auch am eigenen Stand der japanische Kultschmiede LB Performance Liberty Walk gab es besonders eindrucksvolle Fahrzeuge zu bestaunen.


Im Vergleich zum Vorjahr mussten wir allerdings feststellen, dass sich an der diesjährigen Essen Motor Show nur sehr wenige Neuigkeiten und Trends für die Saison 2017 festmachen lassen. Der Breitbautrend aus den Jahren 2014 und 2015 hat noch immer nicht nachgelassen: überall sind Bodykits und Luftfahrwerke zu bestaunen, nur wenig Aussteller versuchen andere Wege einzuschlagen und neue Trends zu setzen.