Das richtige Öl für mein Fahrzeug einfach finden

Es existiert eine große Auswahl an Ölen für das Fahrzeug. Angesichts der großen Markenvielfalt stellt sich die Frage, welches Öl das eigene Fahrzeug benötigt. Um keinen Schaden am Auto anzurichten und das beste Öl zu wählen, ist es wichtig das richtige Öl zu wählen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern und bei der Wahl des geeigneten Schmierstoffes zu helfen, sagen wir Ihnen, auf was Sie achten müssen, damit Ihr Fahrzeug das richtige Öl erhält. Mit unserer Navigation finden Sie einfach und schnell zu Ihrem Wunschöl.

Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs: Der Fahrzeughersteller gibt es vor

Das wichtigste Instrument, um das richtige Öl für Ihr Fahrzeug zu finden, ist das Service-Buch (auch: Betriebsanleitung) im Fahrzeug. Kein anderer Tipp, ob von einem Verkäufer oder aus dem Internet, gibt Ihnen mehr Angaben als der Fahrzeughersteller selbst. Beachten Sie, dass die modernen Schmierstoffe sich unterscheiden und unterschiedliche Zwecke erfüllen. Betriebsstoffe und Konstruktionsteile müssen aufeinander abgestimmt sein, um perfekt zu funktionieren. Es kann also durchaus vorkommen, dass qualitativ hochwertige und teure Öle einen Motorschaden verursachen, anstatt die Laufleistung und das Leben Ihres Fahrzeuges zu verbessern. Die Konstruktion des Motors benötigt für den optimalen Betrieb das richtige Öl. Ist das Öl falsch, können große Schäden die Folge sein. Die Gewährleistung des Fahrzeugherstellers macht zur Voraussetzung, dass die freigegebenen Betriebsstoffe verwendet werden. Ein falsches Öl, das Schäden am Motor verursacht, kann dazu führen, dass die Gewährleistung versagt wird. Deshalb ist es sehr wichtig, die Betriebsstoffe einzusetzen, die seitens des Herstellers freigegeben wurden.

Moderne Motoren - hohe Anforderungen an Motoröle

Die modernen Motoren sind immer ausgereifter. Aus diesem Grund haben sich auch die Ansprüche an Motoröle verändert. Einfache Öle können bei den technisch hoch entwickelten Motoren möglicherweise Probleme hervorrufen. Es kann aber auch passieren, dass die modernen Öle in einem älteren Motor zu Problemen führen.
Hier leistet Ihnen die Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges gute Dienste. Meistens finden Sie die Hinweise unter der Rubrik "Fahrzeugwartung". Hier befinden sich in der Regel die so genannten "Herstellerangaben" wie zum Beispiel: VW 507 00, BMW Longlife 04, MB 229.5 oder Spezifikationen
(beispeilsweise: ACEA A1/B1 oder API SG). Spezifikationen bezeichnen eine Klassifikation für Motoröle, die von unterschiedlichen
Institutionen erarbeitet wurde. Die wichtigsten Spezifikationen sind hier ILSAC, ACEA und API.

Vorgaben der Hersteller (Herstellerfreigaben)

Die Fahrzeughersteller sind dazu übergegangen, für den Bereich der Schmierstoffe eigene Hausnormen zu entwickeln. Die Leistungsmerkmale der Hausnormen weichen von den ursprünglich festgesetzten Spezifikationen ab. Hier werden verschärfte Anforderungen in den Bereichen der
physikalischen und chemischen Daten gefordert, die in speziellen Straßentests und auch Sondertesten festgelegt wurden. So haben einige Fahrzeughersteller und Hersteller von Motoren eigene Spezifikationen festgelegt und veröffentlicht. Diese basieren generell auf der API-Klassifikation oder der ACEA-Klassifikation. Vorgeschrieben werden darin auch teilweise spezielle praktische Straßentests oder praktische Fahrversuche. Für den deutschen Markt bestehen diese Hausnormen bei den nachfolgenden Fahrzeugherstellern: Ford, BMW, Porsche, VW, Opel, Mercedes-Benz, Audi, Seat,Skoda und BMW.

Empfehlungen der Motorölhersteller

Motorölhersteller geben in den Produktbeschreibungen oft so genannte "Empfehlungen" und weisen darauf hin, dass diese "praxisbewährt und erprobt" sind. Hier bedeutet "Empfehlung", dass zwar keine offizielle Freigabe seitens der Öl-Hersteller erfolgt ist, aber das Öl den Anforderungen entspricht und die Normen erfüllt. Häufig werden unter den "Empfehlungen" sogar die Originalteilenummern oder die Ersatzteilnummern des Fahrzeugherstellers aufgeführt.

Beispiel: Das Getriebeöl Fuchs Titan ATF 3353; hier spricht der Hersteller Fuchs Empfehlungen
 für Ford M2C202-B, Ford M2C195-A, DEXRON III, BMW 83 22 9 407 807, BMW 83 22 9 407 765, Ssang Yong aus.

Viskosität als wichtigstes Merkmal des Schmierstoffes

Ein wichtiges Merkmal des Schmierstoffes ist die "Viskosität". Diese bildet das Maß für den Fließwiderstand bzw. die Zähflüssigkeit einer Flüssigkeit.

Beispiel: Honig ist dick , während Wasser zäh und dünn ist. Honig hat also eine höhere Viskosität als Wasser.

Bei der Viskosität von Öl muss auch die jeweilige Umgebungstemperatur passen. So werden Motorenöle und Kfz-Getriebeöle ihrer Viskosität nach in so genannte "SAE-Klassen" eingeteilt, während Industrielöle in "ISO-Viskositätsgrade" (VG) eingeteilt werden. Die Abkürzung "SAE" steht für die "Society of Automotive Engineers", einer Vereinigung von amerikanischen Automobilingenieuren. Das System unterteilt in unterschiedliche zahlenmäßige Klassen: Die Klassen 0 W bis 60 W stehen für Motorenöle und die Klassen 70 W bis 250 W für Getriebeöle. Da die Viskosität das Maß der inneren Reibung einer Flüssigkeit ist, hängt sie auch sehr stark von der Temperatur ab und wird von dem SAE-Komitee in einer Zahlen-Buchstabenkombination (Beispiel: 5 W-40) eingeteilt. Hier zeigt die Ordnungszahl "5 W" die Kennzahl für das Verhalten bei tieferen Außentemperaturen. Das "W" steht hier für "Winter", während die Ordnungszahl "40" die Kennzahl ist, die das Fließverhalten bei hohen Temperaturen angibt.
Ein entscheidendes Kriterium für die Lebensdauer des Motors ist, ob das Öl die letzte Schmierstelle im Motor auch bei tiefen Temperaturen in einer Zeit von 2,8 Sekunden bei OW-XX Ölen erreicht oder eben in 48 Sekunden bei 15 W-XX Ölen. Für den Motor bedeutet das: Ist die Viskosität des Öls bei einem kalten Motor zu dick, kann der Motor nicht bewegt werden. Ist die Viskosität bei einem heißen Motor zu dünn, kann es die Motorteile nicht ausreichend schützen.

Der Fahrzeughersteller weiß am besten, welche Viskosität für Ihr Fahrzeug ideal ist. Darum sollten Sie unbedingt in Ihre Betriebsanleitung schauen.

Ölwegweiser-Schmierindex

Schmierstoffhersteller bieten auf ihren Internetpräsenzen einen Service an, der die Auswahl des richtigen Schmierstoffes ermöglicht.

Um Ihnen zu helfen, haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Aufgrund von umfangreichen Datensätzen und geänderten OEM-Spezifikationen können sich Fehler bei der Zuordnung der Schmierstoffe ergeben, deshalb sollten diese mit Vorsicht betrachtet werden. Der sicherste Weg, das richtige Öl für Ihr Auto zu finden, ist immer noch die Betriebsanleitung des Fahrzeuges.

Schmierstoffauswahl ATO 24

Wir haben in unserem Onlineshop eine große Auswahl an Schmierstoffen. Um Ihnen die richtige Auswahl Ihres Schmierstoffes zu erleichtern, haben wir unsere Produkte in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt und nach unterschiedlichen Parametern aufbereitet. In der oberen Navigation öffnet sich beim Click auf "Schmierstoffe" die Menueliste, auf denen Ihnen folgende Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
- Nach Einsatzbereich
- Nach Hersteller
- Nach Viskosität
- Nach Spezifikation
- Nach Herstellerfreigaben
Zudem können Sie die Möglichkeiten über die Auswahlboxen eingrenzen.

 

                  

 

 

 

 

Bitte warten …