| Scooter & Roller Motoröl | Motorrad & Scooter

6 Artikel

pro Seite
Aufsteigend sortieren
    • vollsynthetisches Zweitaktöl
    • mit speziellen Estern und Plyisobutylen
    • API TD Spezifikation
    • vollsynthetisches Zweitaktöl mit Estern
    • für luft- und wassergekühlte 2-Takt-Motoren
    • API TD Lizensierung
    • teilsynthetisches Zweitaktöl
    • für lust- und wassergekühlte 2-Takt Motoren
    • erfüllt API TC
    • teilsynthetisches grün eingefärbtes Motorenöl
    • für 4-Takt Kleimotoren
    • Yamaha, Honda, Suzuki, Peugeot, Polaris uvm.
    • mineralisches Zweitaktöl
    • für Getrenntschmierungs- und Selbstmischungssysteme
    • erfüllt API TB und Jaso FB
    • In luft- und wassergekühlten 4-Takt-Rollermotoren
    • Erhöht Kühlung und Gerätelebensdauer
    • Getriebe- und Nasskupplung-Kompatibilität

6 Artikel

pro Seite
Aufsteigend sortieren

Welches ist das richtige Roller Motoröl für Deinen Roller, Scooter oder Moped?

Beim Motorroller kommt es auf das richtige Motoröl an! Denn während oftmals der Irrglaube verbreitet ist, dass je "kleiner" der Motor ausfällt, desto mehr Laissez-faire bei der Wahl des Motoröls walten gelassen werden kann, gilt auch hier, wie immer im Schmierstoffsegment, der Präzisionsgrundsatz!

Wie auch beim Motorrad oder im PKW ist der Griff zum vorgeschriebenen und richtigen Motoröl essenziell, um die Lebensdauer des Roller Motors zu erhöhen. Ein Roller Motoröl hat im Vergleich eine geringere Lebensdauer, da es entweder direkt verbrannt oder schon nach 1.000 Kilometern gewechselt werden muss. Trotz der kurzen Einsatzzeit und der vermeidlich einfachen Motorentechnik eines Rollers, sollte beim Kauf eines Motoröles auf mehr geachtet werden, als auf den Preis. Wie man das richtige Roller Motoröl findet und welche weiteren Informationen beim Kauf beachtet werden sollen, erklären wir Dir im weiteren Verlauf.

Unterschied zwischen 2-Takt und 4-Takt Roller Öl - Wie wähle ich richtig?

Roller ist nicht gleich Roller. Der wohl größte Unterschied liegt in der Motorentechnik. im Roller, Moped oder Scooter findet sich entweder ein 2 Takt oder 4 Takt Motor. Diesen Unterschied gilt es an erster Stelle auszumachen! 

  • 2 Takter verbrennen das Motoröl während der Fahrt. Dies geschieht entweder in Gemisch- oder Getrenntschmierung. Markant: Häufig ist aufgrund der Ölverbrennung eine leicht bläuliche Färbung des Abgases zu beobachten.
  • 4 Takter setzen eine separate Ölschmierung eingesetzt. Das Motoröl wird nicht verbannt, sondern befindet sich stetig in einem Ölkreislauf, welcher die Kolben und das Getriebe schmiert.

Scooter und Roller Ölwechsel beim 2 Takter - Was musst Du beachten?

Ein Motoröl für 2-Takt Motoren muss nicht in regelmäßigen Abständen gewechselt werden, da es direkt mit dem Benzin vermischt und verbrannt wird. Das Vermischen mit dem Kraftstoff kann auf zwei Wegen erfolgen. Entweder wird der Roller mit einem Gemisch aus Benzin und Motoröl betankt oder der Roller verfügt über eine separate Ölkammer, welche in den meisten Fällen unter dem Sitz befüllt werden kann, und mischt das Öl Benzin Gemisch selbst und bedarfsgerecht.

Besonders im zweiten Fall sollte immer wieder auf den Ölstand geschaut werden, damit eine konstante Ölmischung sichergestellt ist. Ohne ausreichende Schmierung kommt es schnell zu Schäden an Kolben, Zylindern und Kurbelwelle. Beim Kauf eines 2-Takt Motoröles sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich um Roller Motoröl handelt. Zwar laufen auch Marine Motoren, Kettensägen und andere Maschinen mit 2-Takt Motoren, jedoch benötigen diese andere chemischen Eigenschaften im Öl, die für den Roller Motor nicht relevant sind. Beispielsweise werden Marine 2-Takt Motoröle mit Anti-Korrosion Additiven angereichert, da hier dem Schutz vor Korrosion durch Salzwasserkontakte fundamentale Bedeutung zukommt.

Ölwechsel beim 4 Takt Roller - Was gibt es zu beachten?

4-Takt Motoren arbeiten mit einer separaten Ölwanne und einer zirkulierenden Ölschmierung. Wie beispielsweise beim Auto nimmt auch das Roller Motoröl über die Betriebsdauer zunehmend Rückstände und Schmutz auf. Ein Ölwechselintervall, in dem das Öl regelmäßigen gewechselt werden muss wird unabkömmlich. Hinsichtlich der geringeren Ölmenge und höheren Hitzebelastungen verbrennt ein Roller Motoröl schneller. Ein regelmäßiger Blick nach dem Ölstand ist mehr als empfehlenswert!

2 Takt Roller Öl finden, 4 Takt Roller Öl finden

Wie findest Du das richtige Roller Motoröl? Wir erklären es Dir kurz und knapp wie Du im Online Shop von ATO24 das richtige Öl findest:

Wie beim Auto, sollte auch beim Roller in das Fahrzeughandbuch geschaut werden, um zu sehen, welches Roller Motoröl benötigt wird. Im Falle des 2-Takt Motors kann es sein, dass Du hier nur einen allgemeinen Verweis auf 2-Takt Motoröl findest. Zusätzlich kann auch die Angabe einer notwenigen Spezifikation vorliegen. In beiden Fällen stehen dem Käufer eine Vielzahl an Ölen zur Auswahl. Neben dem Hersteller sind es vor allem die Basen, um mineralisch, teilsynthetisch und synthetisch.

Im Vergleich ist das mineralische Motoröl das am wenigsten aufbereitete Öl. Das macht es weniger leistungsfähig aber zugleich auch deutlich günstiger. Dem gegenüber steht das synthetische Motoröl. Hier ist der Literpreis am höchsten. Dies rechtfertigt sich jedoch doch durch die hohe Anreicherung an speziellen Additiven und verbesserten Temperaturbeständigkeiten. Zudem verbrennt ein synthetisches Motoröl sauberer und sorgt für einen durchgängig optimierten Motorschutz. Bei luftgekühlten Motoren sind diese Aspekte nicht unwesentlich.

Unser Tipp: Performance Roller Motoröl Ravenol VSZ

Für Roller Motoren, die mit hohen Drehzahlen und Materialbelastungen betrieben werden, bietet Ravenol mit dem Ravenol VSZ 2-Takt Motoröl ein Performance Produkt an, welches nach dem Vorbild hochwertiger PKW Motorenöle mit Ester Zusätzen angereichert ist, um Schutz auch bei extremen Betriebsbedingungen zu bieten.

Jetzt das richtige Roller Öl finden - Wir zeigen Dir wie!

Um das Vorgehen auf der Suche nach dem richtigen Motoröl für Mopeds, Roller und Scooter zu veranschaulichen, orientieren wir uns am Beispiel einer Vespa GTS Super 125i:

Entscheidend für die zuverlässige Wahl des richtigen Motoröls sind stets die Angaben in Deinem Fahrzeughandbuch. Gemäß Handbuch der Vespa ist ein Motoröl der Viskosität 5W-40 mit den Spezifiaktionen API SL, ACEA A3 oder JASO MA zu verwenden.

In ATO24 Online Shop findest Du passende Produkte, indem Du direkt diesem Link folgst: