Gabelöl

7 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren
    • Empfohlen für Vordergabeln und Stoßdämpfer
    • An Rennfahrzeugen wie Motocross, Cruiser, ATV
    • Für Federungen unter extremen Anforderungen
    • Schützt speziell die Komponenten der Federung
    • Kontrolliert Hitze, Verschleiß, Schäumen und Scheuern
    • Sorgt für rückstandslose Befeuchtung und sanfte Aufprälle
    • mineralölbasierendes Gabelöl
    • für Gabeln von Straßen- und Geländemotorrädern
    • für Yamaha, Kawasaki, Honda, BMW, Suzuki, Triumph
    • vollsynthetisches Gabelöl auf Esterbasis
    • für Gabeln von Hochleistungsmotorrädern
    • speziell für SHOWA und USD Gabeln

7 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren

Das passende Gabelöl finden

Das Motorrad braucht nicht nur Öl für den Motor, sondern auch für die Gabel. Dafür gibt es ein extra Gabelöl. Bei der Gabel für das Motorrad handelt es sich um eine sogenannte Teleskopgabel, auch Telegabel genannt. Ein Gabelöl ist deshalb relevant, da die Gabel stetigen Reibungen ausgesetzt ist und somit verschleißt. Zudem setzt sich am Boden ein Schlack aus Metall- und Ölresten ab und beeinträchtigt die Funktion des Bodenventils. Das Gabelöl sollte nach allen zwei Jahren oder etwa 20.000 Kilometern gewechselt werden, da es sonst zu einem schlechten Dämpfverhalten oder zu starker Reibung kommt. Möchten Sie das Gabelöl wechseln, spielt die Art der Gabel am Motorrad eine wichtige Rolle. Ob es ein 2-Takt oder 4-Takt Motor ist, spielt keine Rolle. Eine Gabel kann sich demnach nur mit einem Spezialwerkzeug öffnen lassen oder aber mit einem gängigen Werkzeug.

 

Gabelöl wechseln mit der richtigen Viskosität

Das Gabelöl ist in der Regel ein Einbereichsöl. Das bedeutet, die Viskosität ist in diesem Falle speziell für die niedrigen Temperaturen konzipiert. Damit das Öl bei geringen Temperaturen nicht gefriert und die Gabel keinen Schaden nimmt. Ein Motorrad Gabelöl kann eine Viskosität von SAE 2,5W bis auch zu SAE 20W haben. SAE 2,5 verweist dabei auf ein sehr dünnflüssiges Öl. Welches Gabelöl Ihr Motorrad benötigt, sehen Sie im dazugehörigen Handbuch. Als Bike-Besitzer werden oftmals Castrol-Öle bei Amazon oder Louis gekauft. Doch nur, weil Castrol als ein bewehrtes und somit gutes Öl betrachtet wird. Dabei gibt es das Öl von einer Vielzahl guter Hersteller. Bei uns erhalten Sie ein Gabelöl der Hersteller Ravenol und Amsoil. Zudem erhalten Sie bei uns noch mehr Produkte für Ihr Motorrad.