| 2-Takt

8 Artikel

pro Seite
Aufsteigend sortieren
  1. Liqui Moly Motorbike 2T Street 1504 1 liter
    Liqui Moly Motorbike 2T Street 1L
    8,40 €
    (8,40 €* / 1 L)
    • Teilsynthetisches High-Performance-Motoröl
    • Sorgt für eine maximale Motorleistung
    • Ausgezeichneter Verschleißschutz
  2. Motul 800 2T FL Road Racing 1 L
    Motul 800 2T FL Road Racing 1 L
    13,70 €
    (13,70 €* / 1 L)
    • vollsynthetiches 2-Takt-Motorenöl
    • entwickelt für Straßenrennsporteinsatz
    • ESTER Core Technologie
    • vollsynthetisches Zweitaktöl
    • mit speziellen Estern und Plyisobutylen
    • API TD Spezifikation
    • mineralisches Zweitaktöl
    • für Getrenntschmierungs- und Selbstmischungssysteme
    • erfüllt API TB und Jaso FB
    • Für Zweitakt-Schneemobile, Motorräder, ATVs, PWCs
    • Verhindert Verklebung von Kolbenringen, Poweraggregaten
    • Gibt maximale Leistung und Schutz
    • Für Hochleistungs- und modifizierte 2-Takter
    • In ATVs, Go-Karts, Motorräder, Jetskis
    • Optimal für den Rennsport geeigent
    • vollsynthetisches Zweitaktöl mit Estern
    • für luft- und wassergekühlte 2-Takt-Motoren
    • API TD Lizensierung
    • teilsynthetisches Zweitaktöl
    • für lust- und wassergekühlte 2-Takt Motoren
    • erfüllt API TC

8 Artikel

pro Seite
Aufsteigend sortieren

2-Takt Motoröl für Ihr Motorrad

Gegenüber normalem Motoröl, besitzt sogenanntes Zweitaktöl mehrere Besonderheiten. In der Regel ist seine Formulierung so gewählt, dass es unter normalen Umständen während seiner Verwendung vollständig verbrennt. Dies ist wichtig um Ablagerungen im Abgassystem zu vermeiden. Die Aufgabe von Zweitaktölen ist, den Motor zuverlässig vor Verschleiß und Korrosion zu schützen. Da sie hierfür direkt mit dem Benzin zum sogenannten Zweitaktgemisch vermischt werden, ist es wichtig, dass sie leicht mischbar sind und sich auch bei längeren Standzeiten nicht wieder vom Benzin trennen. Die genannten Eigenschaften der Zweitaktöle entstehen ausschließlich durch die Additivierung, in ihren Grundölen sind sich Zweitakt- und Viertaktöle jedoch nicht unterschiedlich.