Royal Dutch Shell ist eines der weltweit größten Mineralöl- und Erdgasunternehmen, es beschäftigt 87000 Mitarbeiter in 140 Ländern. Die Anfänge von Shell liegen bereits im Jahr 1833, als ein Geschäftsmann in London begann Muscheln (englisch Shell) für Dekorationszwecke zu importieren und zu verkaufen, hierher stammt auch der Name Shell. Seine beiden Söhne führten das Geschäft fort und bald wurde hieraus ein Transportunternehmen, dass Kerosin für Beleuchtungszwecke lieferte. 1897 wurde das Transportgeschäft um die Förderung und Raffenerierung von Öl erweitert. Der Name Shell blieb und die Kammmuschel wurde Firmenlogo. Heute nutzen pro Tag etwa 25 Millionen Kunden den Service von Shell.

In Deutschland ist Shell seit 1902 aktiv, zuerst unter dem Namen Rhenania-Ossag Mineralölwerke AG. Mittlerweile betreibt Shell bundesweit ca. 2200 Tankstellen und besitzt eine eigene Raffinerie, an zwei weiteren ist Shell beteiligt. Seine Mineralölprodukte vertreibt das Unternehmen über ein Netz von Niederlassungen und Markenhändlern.  

Unter der Marke Shell Helix, vertreibt Shell seine Motorenöle für Pkw. Die Besonderheit von Shell Helix ist seine außergewöhnliche Reinigungskraft. Durch spezielle Additive trägt Shell Helix vier- bis fünfmal soviel zu der Verminderung von Schlamm bei wie ein übliches Motorenöl (API SG/CD). Somit verlängern die Shell Helix Motorenöle die Wartungsintervalle und die Lebensdauer Ihres Motors. In Shell Helix Ultra fließen die Erfahrungen von Shell aus der Formel 1 ein. So hat besonders dieses Öl viele Gemeinsamkeiten mit den Motorenölen aus dem Motorsport. Shell Helix sind die einzigen von Ferrari empfohlenen Motorenöle.