ISO und SAE

Stimmt es wirklich, dass Motoröl auch als Ersatz für Hydrauliköl verwendet werden kann? Diese Frage stellen uns Kunden immer wieder und wir möchten diese nun für alle weiteren Fragenden lösen.

 

Die Antwort ist: natürlich!

 

In der Industrie ist dies längst gängig. Es gilt nur auf die verschiedenen Viskositäten zu achten, die zueinander simultan sind. Mit der passenden Übersicht dazu wird die Verwendung von Motoröl im Hydraulikbereich problemlos.  

 

Verschiedene Klassifikationen:

Im weiteren Verlauf möchten wir auf bestimmte Standards eingehen und deren Ähnlichkeiten aufdecken. Bei dem ISO-VG(International Standards Organization Viscosity Grade)  handelt sich um eine Standardisierung für Hydrauliköle, die in der Industrie genutzt werden.

 

Die SAE-Viskositäten unterteilen sich in die für Motoren- und Getriebeöle. Zu guter Letzt berücksichtigen wir noch den AGMA Standard, bei dem es sich um einen amerikanischen Standard für Getriebeöle handelt.

In der folgenden Tabelle erhalten Sie eine genaue Gegenüberstellung der genannten Standards:

 

SAE Auflistung

 

Was kann passieren, wenn Schmierstoffe mit zu hoher oder niedriger Viskosität verwendet werden?

Die Viskosität ist ein Merkmal dafür, unter welcher Temperatur das Öl optimal arbeitet. Wird bspw. ein Hydrauliköl mit zu hoher Viskosität verwendet, gewährleistet das Öl vor allem bei einem Kaltstart einer Maschine keine Schmierung. Bei einer zu gering gewählten Viskosität führt es dann dazu, dass die minimal angeforderte Fließgeschwindigkeit zu schnell erreicht wird, aber nach längerer Laufzeit keinen Schmierschutz mehr leistet. Ein solches Problem würde vor allem bei heißen Tagen im Jahr schnell auftauchen.

Aus diesem Grund muss auf die empfohlenen Viskositäten geachtet werden, ebenso bei Substituten.

 

ISO- und SAE-Viskositäten in der Praxis:

Wenige Schmierstoffhersteller verweisen bei ihren Produkten auf beidseitige Verwendungen. Der amerikanische Schmierstoffhersteller AMSOIL ist dabei allerdings eine deutliche Ausnahme, wie man sehen kann:

Amsoil SAE

Das Kompressoröl von Amsoil verweist auf die Freigabe für die Viskositäten ISO46 und SAE20. Genau diese gleichartige Verwendungsmöglichkeit finden Sie auch in unserer Tabelle.