API SN Plus„Kleine“ (Downsizing-) Motoren mit Turboladern und Direkteinspritzungen sind heutzutage weit verbreitet, schließlich ermöglichen sie die Reduzierung von Co2-Emissionen, ohne dass das Auto dabei an zu viel Leistung verliert. Das klingt im ersten Moment sehr gut, hat jedoch einen Nachteil – das unvorhergesehene Problem der Low Speed Pre-Ignition oder auch kurz LSPI genannt.

LSPI beschreibt die Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemisches in der Brennkammer eines Motors, die vor der eigentlichen, durch Zündfunken initiierte Verbrennung, stattfindet. Dies kann zu überhöhtem Druck im Zylinder führen und im schlimmsten Fall schwerwiegende Schäden am Motor verursachen. 

Nähere Informationen zum Thema LSPI findet Ihr in unserem Blogbeitrag "Low Speed Pre-Ignition - Alles Wissenswerte rund um LSPI"

Die Low Speed Pre-Ignition stellt die Automobilindustrie vor ein großes Dilemma – auf der einen Seite möchte man der stetig wachsenden Nachfrage nach kraftstoffsparenden Fahrzeugen gerecht werden, auf der anderen Seite sind die speziell dafür konzipierten Motoren anfällig für LSPI.

 

Kann man dem Problem der Low Speed Pre-Ignition entgegenwirken?

Ja, das ist möglich! Die Forschung zu diesem Thema zeigt, dass unter anderem die Zusammensetzung vom Motoröl eine wichtige Rolle bei der Lösung des LSPI-Problems spielt. Aus diesem Grund wurden Forderungen der Automobilindustrie nach Motorölen, die dem Problem der LSPI entgegenwirken können, immer stärker.

Nun hat das American Petroleum Institute (API) auf diese Forderungen mit der API SN Plus Spezifikation reagiert.

 

Was genau ist die API SN Plus Motoröl Spezifikation?

Bei der API SN Plus Spezifikation handelt es sich genau genommen um keine komplett neue Motorölspezifikation, sondern um eine Ergänzung zu den bereits bestehenden API SN und ILSAC GF-5 Spezifikationen. API SN Plus ist seit Mai 2018 gültig und wurde speziell für „Downsizing“ Motoren mit Abgasturboladern und Direkteinspritzungen, die ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, entwickelt, um dem Problem der Low Speed Pre-Ignition (LSPI) entgegenzuwirken und Fahrzeuge bzw. die Motoren vor LSPI zu schützen.

 

Einordnung der API SN Plus Spezifikation

Wie bereits erwähnt ist API SN + die aktuellste Spezifikation der durch die American Petroleum Institute geschaffenen API-Klassifikationen. Bei den API Klassifikationen wird zwischen Klassifikationen für Ottomotoren und Dieselmotoren unterschieden, die entweder gekennzeichnet sind durch den Buchstaben „S“ für Service bzw. Spark Ignition für Ottomotoren und durch den Buchstaben „C“ für Commercial bzw. Compression Ignition für Dieselmotoren. Es folgt anschließend ein weiterer Buchstabe, der die Qualitätsstufe wiederspiegelt – je höher der Buchstabe, umso anspruchsvoller die Prüfung an das Öl. Im folgenden eine kurze Einordnung der API SN Plus Spezifikation im Kontext der API Klassifikationen für Ottomotoren ab 2004:

 

 API Klassenname

 Gültig seit

Beschreibung

 API SM

2005

Motoröl für extrem hohe Anforderungen bezüglich der Motorsauberkeit, Oxidationsstabilität, Verschleißschutz, Alterungsverhalten und Leistungsvermögen bei niedrigen Temperaturen.

 API SN

2010

Stellt im Vergleich zu API SM noch höhere Anforderungen an das Motoröl. Konzipiert für verbesserten Hochtemperaturschutz an Kolben, strengere Schlammkontrolle und höhere Dichtungskompatibilität. Auch für ältere Fahrzeuge geeignet.

 API SN mit   Ressourcenverbesserung

2010

Zusammen mit ILSAC GF-5 verbesserte Performance für geringeren Kraftstoffverbrauch, Turboladerschutz, kompatibel zu Abgasreinigungsanlagen und Schutz der Motoren, die mit Ethanol-haltigen Kraftstoffen bis zu E85 betrieben werden

 API SN Plus

2018

Gleiches Testprotokoll wie API SN – ergänzt um Test gegen LSPI (API Sequence IX Test)

 

Unterschied von API SN und API SN Plus

API SN + entspricht im Wesentlichen der API SN Spezifikation, wird jedoch um einen zusätzlichen Test gegen LSPI (API Sequence IX Test) ergänzt. Dies kann man der folgenden Grafik sehr gut entnehmen: API SN ist mit der gelben Linie gekennzeichnet, API SN Plus dagegen mit der roten Linie. Die Werte, die man in den einzelnen Tests bzw. Sequenzen erreichen muss um die API SN Lizenz zu bekommen, sind identisch mit den Werten, die man für die API SN Plus Lizenz benötigt. Dadurch liegen die beiden Linien zum größten Teil übereinander, wodurch die Linie orange gekennzeichnet sind. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Spezifikationen liegt im Test gegen LSPI (API Seq. IX), der nur bei API SN Plus Anwendung findet.  

 API SN Plus Grafik

 

API SN Plus ist rückwärtskompatibel zu API SN, wodurch Motoren, die ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, ebenfalls auf ein Motoröl mit der Spezifikation API SN Plus zurückgreifen können. 

 

Welche Motoren benötigen API SN Plus? 

Alle Fahrzeuge, die einen kleinen (Downsizing-) Motor mit Turbolader und Direkteinspritzungstechnologie besitzen, haben ein höheres LSPI Risiko. Zu einem großen Teil handelt es sich bei Downsizing-Motoren um Motoren mit drei Zylindern und einem Gesamthubraum zwischen 1,0 bis 1,5 L.  

Sollte ein Motor dieser Art ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, dann ist es empfehlenswert, auf ein Motoröl mit der Spezifikation API SN +, aufgrund der Rückwärtskompatibilität zu API SN, zurückzugreifen, um einer potenziellen Low Speed Pre-Ignition vorzubeugen und den Motor vor LSPI zu schützen. Ob ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigt wird, lässt sich mit Hilfe der Betriebsanleitung des Fahrzeugs herausfinden. 

 

Gibt es bereits Motoröle mit der API SN Plus Spezifikation?

Motoröle mit der Spezifikation API SN Plus sind bereits erhältlich -  u.a. von den Herstellern Ravenol und Petro-Canada. Im Folgenden eine kleine Auswahl an API SN Plus Motorölen, die Ihr bei uns auf ATO24.de erwerben könnt: 

Ravenol DFE SAE 0W-20

RAVENOL DFE 0W-20

 

 

 

--> vollsynthetisches Motorenöl für Benzinmotoren mit und ohne Turboaufladung

--> empfohlen für Fahrzeuge von Opel, GM, Chevrolet, Daewoo und Holden

--> GM dexos1 Gen 2 Freigabe, API SN Plus Spezifikation

 

RAVENOL DFE 0W-20 - Jetzt bei ATO24 bestellen!

 

 

Petro-Canada Supreme Synthetic 5W-30 

Petro-Canada Supreme Synthetic 5W-30

 

 

 

--> Für moderne API-Betriebsstoffklassifikation SN, ILSAC GF-5 und SN Plus

--> Moderne GM Dexos 1 Gen 2 Freigabe

--> Ford WSS-M2C946-A, Chrysler MS-6395

 

Petro-Canada Supreme Synthetic 5W-30 - Jetzt bei ATO24 bestellen!

 

 

Ravenol DXG SAE 5W-30

RAVENOL DXG 5W-30

 

 

 

 --> erfüllt API SN, API SN Plus und ILSAC GF-5

--> GM dexos 1 Gen 2 Freigabe

--> Energy Conserving Lizensierung

 

RAVENOL DXG SAE 5W-30 - Jetzt bei ATO24 bestellen!

 

 

 

Ein kleiner Ausblick 

API SN Plus ist, neben der GM dexos 1 Gen. 2 Freigabe, der erste Schritt im Kampf gegen LSPI. Ende 2019 / Anfang 2020 soll mit der ILSAC GF-6 Spezifikation der Schutz gegen LSPI noch stärker in den Fokus rücken. Natürlich halten wir euch diesbezüglich auf dem Laufenden!