Beliebte Ölmarken für Ihr Auto!

Top Produkte

Artikel 1 bis 5 von 6 gesamt

Seite

 

 

 

 

Das richtige Motoröl für Dein Auto

Die Ölfinder unserer Marken:

  • Amsoil
  • Castrol
  • Liqui Moly
  • Motul
  • Ravenol

AMSOIL gehört seit 1972 zur Weltspitze, wenn es um vollsynthetische Schmierstoffe gehört. „The First in Synthetics“, das steht für perfekt abgestimmte Motor- und Getriebeöle. Nutzen Sie den Ölfinder von AMSOIL, um das passende Produkt von AMSOIL für Ihr Fahrzeug zu finden!

Zum Ölfinder Amsoil

Die Marke Castrol steht seit Jahrzehnten für hochqualitative Motoröle. Mit einer breiten Bandbreite an Viskositäten und Spezifikationen ist Castrol im Bereich der Marktführer für Motorenöle vertreten.

Zum Ölfinder von Castrol

Liqui Moly gehört zu den führenden Ölherstellern Deutschlands und ist mit der Zeit zu einer bekannten Weltmarke herangewachsen. Die Motoröle können jederzeit überzeugen. Das Unternehmen zeichnet sich aber auch durch eine immer breiter werdende Palette an Additiven aus.

Zum Ölfinder von Liqui Moly

Motul ist eine der führenden Ölmarken und seit Jahrzehnten auf dem deutschen Markt vertreten. Die breite Palette an Produkten und die herausragende Qualität sind die Markenzeichen den Marke Motul.

Zum Ölfinder von Motul

“The Lifeblood Of Your Car” – so beschreibt Ravenol die breite Palette an Motorölen und anderen Schmierstoffen rund um das Auto. Kaum ein anderer Ölhersteller bietet eine solch breite Produktpalette und gleichbleibend hohe Qualität an. Finden Sie jetzt das passende Öl für Ihr Fahrzeug, mit dem Ravenol Öl Finder.

Zum Ölfinder von Ravenol

Motoröl, Getriebeöl u.v.m. online kaufen - wählen Sie zwischen mehr als 600 Markenartikeln von über 40 Herstellern aus!

Ein Motoröl ist extrem relevant für ein Auto und auch andere Fahrzeuge. Ohne das Motoröl wäre ein Motor und letztendlich das gesamte Auto nicht funktionsfähig. Es hat dabei eine Vielzahl von Aufgaben im Motor: Schmieren, Verschleiß- und Korrosionsschutz, Kühlen u.v.m. Ein Motoröl ist allerdings nicht immer nur ein Motoröl, sondern variiert in seiner Zusammensetzung. Der Motor für Ihr Auto kann somit ein Mineralöl (Grundöl direkt aus Erdöl gewonnen), teilsynthetisches Öl (Mischung aus mineralischem Öl und synthetischem Öl) oder vollsynthetisches Öl (synthetisch erzeugtes Öl) benötigen. Das Öl für Zweikrafträder unterscheidet sich in Motoröl für die beiden gängigen Motor-Varianten.

Neben den unterschiedlichen Herstellungsarten stellt die Viskosität ein wichtiges Kriterium dar. Eine Viskosität von 0W ist das aktuell dünnflüssigste Öl für ein Auto und seinen Motor. Umso höher die Viskosität, umso dickflüssiger das Öl. Allerdings weist ein für das Auto gängig empfohlenes Motoröl keine Viskosität wie 10W auf, sondern 10W-30 oder 10W-40. Diese Codierung bezeichnet ein Mehrbereichsöl. Ein Einbreichsöl wie das 10W ist primär für bestimmte Monate im Jahr ausgelegt. Ein Mehrbereichsöl wie das 10W-40 ist für ein ganzen Jahres konzipiert.


Gleichbedeutend mit der Viskosität ist die Spezifikation für ein Motoröl. Zu den Bekanntesten gehören SAE und ACEA. Von Auto-Herstellern oder Instituten festgelegte Richtlinien und Werte für ein Öl darf ein Motoröl nur diese Kennzeichnung tragen, wenn es den vordefinierten Richtlinien genügt.

Wissen Sie also, dass Ihr Fahrzeug ein Motoröl mit einer bestimmten Viskosität und einer Spezifikation wie SAE oder ACEA benötigt, stellt sich für Sie als Käufer nur noch die Frage nach dem Produkthersteller. Auf Marken wie Liqui Moly oder Castrol wird gerne zurückgegriffen, da es durch ihren Ruf eine hohe Qualität verspricht. Ist also nur ein Motoröl von Liqui Moly oder Castrol gut für Ihr Fahrzeug? Defintiv nicht!

Mehr anzeigen...